imageBugfix.png
Gesellschaft für Informatik e.V.
50 Jahre
Pressemitteilung#GI50

Yannic Maus erhält GI-Dissertationspreis

Dr. Yannic Maus erhält den mit 5.000 Euro dotierten Dissertationspreis der Schweizer Informatik Gesellschaft (SI), der Österreichischen Computergesellschaft (OCG) und der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Gemeinsam mit der Schweizer Informatik Gesellschaft (SI) und der Österreichischen Computergesellschaft (OCG) vergibt die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) den mit 5.000 Euro dotierten Preis für die beste Informatik-Dissertation des Jahres 2018 an den Nachwuchswissenschaftler Dr. Yannic Maus von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Die offizielle Preisverleihung fand im Rahmen der GI-Jahrestagung INFORMATIK 2019 am 26. September an der Universität Kassel statt.

Prof. Dr. Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für Informatik: „Mit dem GI-Dissertationspreis würdigen die Computer-Gesellschaften im deutschsprachigen Raum herausragende Forschungsarbeiten junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die wichtige neue Erkenntnisse der Informatik hervorbringen. Dr. Yannic Maus trägt mit seiner besonders gelungenen theoretischen Arbeit dazu bei, randomisierte Algorithmen in verteilten Systemen deutlich besser zu verstehen. In einer zunehmend von Vernetzung geprägten Welt ist dieses Verständnis von besonderer Relevanz.“

In verteilten Systemen, wie dem Internet der Dinge, arbeiten viele Computer parallel, kommunizieren miteinander und lösen gemeinsam Probleme. Um bei der Problemlösung Zeit zu sparen, folgen die Computer keinen deterministischen Algorithmen, verzichten also auf festgelegte Ablaufpläne. Stattdessen nutzen die vernetzten Computer oft viele Zufallsentscheidungen, sogenannte randomisierte Algorithmen, um ihre Aktionen zu koordinieren. Im Zentrum der ausgezeichneten Arbeit von Yannic Maus steht die Frage, warum die Laufzeiten der schnellsten randomisierten Algorithmen in verteilten Systemen exponentiell schneller sind als die der besten bekannten deterministischen Algorithmen. Yannic Maus hat dazu neue Klassen und Techniken eingeführt. Seine Dissertation liefert einen wichtigen Beitrag zur Beantwortung der Frage, ob es auch effiziente deterministische Algorithmen für verteilte Systeme gibt.

Pressebilder finde Sie HIER.

GI-Dissertationspreisträger Yannic Maus (links) und Hannes Federrath, Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V.