imageBugfix.png
Gesellschaft für Informatik e.V.
50 Jahre
Meldung

Alexander von Gernler in die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler aufgenommen

Der Vizepräsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Alexander von Gernler, ist in die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler aufgenommen worden. Die VDW setzt sich für eine verantwortungsvolle Forschung ein.

 

In der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler e.V. (VDW) vernetzen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen wissenschaftlichen Disziplinen, die ihre Verantwortung für die Folgen von wissenschaftlicher Forschung und technischer Entwicklung kritisch reflektieren und mit differenzierter Expertise an der gesellschaftlichen Debatte, vor allem auf den Gebieten Frieden, Klima, Biodiversität und Ökonomie, aktiv teilnehmen.

Alexander von Gernler, Vizepräsident der Gesellschaft für Informatik: „Die Informatik muss sich der wachsenden Verantwortung stellen, die ihr als Gestalterin einer zunehmend automatisierten, vernetzten und digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt zukommt. Aktuelle Entwicklungen wie die Massenüberwachung durch Bilderkennungssoftware, autonome Waffensysteme oder die Wahlbeeinflussung durch Microtargeting zeigen jedoch, das sie dieser nicht immer nachkommt. Damit die Informatik nicht zur Komplizin destruktiver politischer Kräfte wird, braucht es auch eine klare Haltung der Informatikforschung im Sinne einer freien, pluralistischen und demokratischen Gesellschaft. Dazu möchte ich als Mitglied der VDW beitragen.“

Die Vereinigung Deutscher Wissenschaftler wurde am 1959 während der Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Berlin von namhaften Physikern und Unterzeichnern der Göttinger Erklärung gegründet. In dieser Erklärung hatten sich 1957 insgesamt 18 prominente Atomwissenschaftler gegen die Ausstattung der Bundeswehr mit atomaren Trägersystemen ausgesprochen und warnten vor der zerstörenden Wirkung von Atomwaffen. Dabei beriefen sie sich auf ihre Verantwortung als Wissenschaftler für die Folgen ihrer Forschung. In dieser Tradition von verantwortlicher Wissenschaft steht auch die VDW, die heute neben Naturwissenschaftlern auch Geistes- und Sozialwissenschaftler als Mitglieder hat.